Über uns

Ursprünglich beherbergte diese einzigartige am Fuße des Wilhelminenbergs gelegene Anlage mit den „malerisch“ gebrochenen Blickachsen: 1.587 Wohnungen, 75 Geschäfte, 58 Werkstätten, 71 Magazine, 3 Ateliers, 3 großangelegte Bade- und Wäschereianlagen, 3 Kindergärten, 1 Apotheke, 1 Postamt, 1 Café, 1 Theater- und Kinosaal mit 600 Plätzen und eine Städtische Bücherei.

Hier war eine Stadt in der Stadt mit kurzen Fußwegen errichtet worden. Viele Ideen fanden hier Einzug, die uns auch heute beschäftigen: qualitätvolles und leistbares Wohnen, Kultur für klein und groß im nahen Umfeld und lebendiger sozialer Austausch.

Manches davon - Kunst, Kultur, sozialen Austausch - möchten wir in den SOHO STUDIOS in zeitgenössischer Form wieder aufleben lassen.

Denn.
Wie wir leben, kommunizieren und uns durch die Stadt bewegen, wie wir die Welt und was wir in der Welt wahrnehmen – diese Dinge haben sich über die Zeit im Wesentlichen verändert, aber Bedürfnisse nach Ansprache, Zuwendung und Austausch – diese bleiben, und es gibt sie stets in gleichem Maße. Sie brauchen Orte, an denen sie sich entfalten können.

Gerade hier. Im Sandleitenhof.

„Man kann die Menschen nur richtig verstehen, wenn man sie liebt.“
Rosa Luxemburg (1870-1919), deutsche sozialistische Politikerin polnischer Herkunft

 

Team

Künstlerische Leitung der SOHO STUDIOS: Marie-Christine Hartig, Ula Schneider, Birgitt Wagner
Kooperationspartner: Karsten Michael Drohsel, kunstschule.wien
Praktikantin (ab März 2021): Ralitsa Petkova
Beratendes Team: Shams Asadi, Sonja Kothe, Hansel Sato
Hausmanager: Osvaldo Alvarez
Kaufmännische Leitung: Sonja Schön
Grafik: Caterina Krüger
Öffentlichkeitsarbeit: Martina Montecuccoli – content&event
Technik: prilfish
Web: Devrim Kaya

Kooperationspartner*innen

Unsere engen Partner sind das Produktionskollektiv Wien, das von Karsten Michael Drohsel, Stadt- und Regionalplaner und Spieleentwickler, ins Leben gerufen wurde. Gemeinsam mit der Künstlerin Irene Lucas und anderen Weggefährt*innen entwickelt Karsten Michael Drohsel ein „Public Food Design Labor“, in dem transdisziplinäre Projekte rund um das vielseitige Thema Essen und Ernährung stattfinden.

Die kunstschule.wien, Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht, versteht sich als Aus- und Weiterbildungsstätte für bildende und angewandte Künste. Der individuelle Wunsch, kreativ tätig zu sein, findet hier die Bildungsplattform, die einen qualifizierten, umfassenden und zeitgemäßen Einstieg in die Lebens- und Arbeitswelt „Kunst“ ermöglicht. Sie bietet Orientierung im Feld der kreativen Berufe.

Das dreijährige Kunststudium schafft Raum für Experimente, Kommunikation und die gezielte Aneignung der traditionellen und neuen künstlerischen Techniken und Medien. Angeboten werden insgesamt 8 Studienrichtungen: Malerei & Prozess, Bildhauerei, Comic, Animation und Experimentalfilm, Druckgrafik, Grafik Design, Keramik und Raum & Design.

Osvaldo Alvarez
Osvaldo Alvarez ist spartenübergreifender Künstler, arbeitet und lebt in Wien. Seine Ausbildung an der „Escuela National de Arte de Cuba/Schule für Angewandte Kunst“ hat er auf Kuba abgeschlossen und war seit 1985 als Schauspieler, Regisseur und Tänzer in diversen Projekten zunächst auf Kuba, dann in Österreich tätig. In den letzten fünf Jahren hat er als Bühnengestalter/Bildhauer für unterschiedliche Theaterproduktionen gearbeitet sowie im Bereich Regie, Schnitt und Produktion in diversen Filmproduktionen mitgewirkt. Er ist Teil unterschiedlicher künstlerischer Projekte und hat Workshops an Schulen gegeben (z.B. im Rahmen von SOHO Ottakring).

Karsten Michael Drohsel
Karsten Michael Drohsel, *in Baden-Württemberg, Deutschland, ist Diplom-Ingenieur der Stadt- und Regionalplanung, Spieleentwickler und Urban Artist. Er betreibt das Impulsbüro Berlin in dem er innert unterschiedlicher Projekte und Projektgruppen aktiv ist und mit Partner*innen spielerische Ansätze für partizipative Verfahren und lokale Erinnerungsdiskurse entwickelt und praktiziert.

Er arbeitet stets ortskonkret und lokal, was insofern besonders ist, da es sich bei den Produkten der Arbeit jeweils um Ergebnisse handelt die am nahesten an der lokalen Realität, den Wünschen und Fähigkeiten sowie der Formen- und Bildersprache der sich beteiligenden Menschen orientiert.

Marie-Christine Hartig
Marie-Christine Hartig, *in Wien, ist seit 2013 Teil des künstlerischen und organisatorischen Leitungsteams von SOHO in Ottakring. Seit 2009 ist sie Ko-Leiterin der Ethnocineca- Int. Documentary Film Festival Vienna und seit 2018 als Gründungsmitglied von CineCollective Teil der künstlerischen Leitung des Sommer-kinos Kaleidoskop-Film und Freiluft am Karlsplatz. Seit 2018 ist sie Sprecherin der Interessensvertretung Forum der Österreichischen Filmfestivals. Als freie Kuratorin und Vermittlerin in Film und Kunst arbeitet sie in der Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Themen an der Schnittstelle von Wissenschaft und Kunst.
Ralitsa Petkova
Ralitsa Petkova, *in Sofia, Bulgarien ist Studentin der Theater-, Film- und Medienwissenschaft und Kunstgeschichte (BA) an der Universität Wien.
Ula Schneider
*in Wien, aufgewachsen in Washington, D.C., U.S.A., lebt und arbeitet in Wien. Nach einem Studium der Kunstgeschichte an der Universität Wien als freischaffende Künstlerin in Deutschland tätig. 1999 Gründung und Durchführung des Kunstprojekts im urbanen Raum SOHO in Ottakring mit kontinuierlichem Fokus auf das Brunnenviertel und seit 2013 auf das Gebiet Sandleiten in Wien-Ottakring. Schwerpunkt auf prozessorientierte Kunstprojekte in engem Zusammenhang mit der Entwicklung eines Stadtgebietes. Seit 2016 Teil des Teams von Kreative Räume Wien GmbH, seit Herbst 2019 Vorsitzende des Trägervereins der Kunstschule Wien.
Sonja Schön
Sonja Schön, *in Wien, lebt und arbeitet in Wien. Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft sowie der Anglistik an der Universität Wien. Seit 2012 ist Sonja Schön bei SOHO in Ottakring im Bereich Projektmanagement und Finanzverwaltung tätig.
Birgitt Wagner
Birgitt Wagner, *in Strass, Steiermark. Nach dem Studium der Soziologie, Pädagogik und Frauenforschung arbeitet sie für Weiterbildungseinrichtungen in Wien und Berlin. 2000 hat sie das internationale Tricky Women/Tricky Realities-Animationsfilmfestival mitbegründet und war bis 2020 Co-Leiterin des Festivals.

 

Mitmachen

SOHO STUDIOS arbeiten in, mit und für die Nachbarschaft.

SOHO STUDIOS sind kein fertiger, sondern ein sich wandelnder Ort, der durch all jene, die sich einbringen wollen, Gestalt annimmt, sichtbar und greifbar wird. Ein Bezug zum Ort und zur Umgebung ist erwünscht.

SOHO STUDIOS möchten ein offenes Haus sein und sind ein Ort der Eigenverantwortung.

Jede und jeder ist willkommen und eingeladen, in diesen Räumlichkeiten mitzuwirken!

In den SOHO STUDIOS wird jeder Mensch respektiert. Diskriminierendes Verhalten wird in keiner Weise akzeptiert.

Personen aus der Nachbarschaft, die sich einbringen möchten, sei es durch Mitarbeit oder Umsetzung eigener Ideen, die der Nachbarschaft dienen, werden durch das SOHO STUDIOS – Team unterstützt und begleitet. Weitere Projekte und Programmangebote werden gezielt mit Personen aus der Nachbarschaft entwickelt.

· Vielleicht gibt es ein Programm, das Sie interessiert?
· Oder Sie wollen nur mal schauen und schnuppern?
· Es schlummert in Ihnen eine Idee, die mit Hilfe unseres Teams umgesetzt werden kann?
· Haben Sie einfach Zeit und wollen mithelfen oder mitarbeiten?

Gerne können Sie uns schreiben: info@sohostudios.at
Oder während in der Öffnungszeiten/ SOHO Projektwerkstatt in der Rosa- Luxemburg-Gasse 9 vorbeikommen.
Programmkalender

SOHO in Ottakring.

SOHO in Ottakring ist ein im Jahre 1999 aus einer KünstlerInnen-Initiative entstandenes Kunstprojekt und -festival im urbanen Raum, welches sich bis 2012 über das Brunnenviertel von Ottakring, 16. Wiener Gemeindebezirk, ausdehnte und seit 2013 einen neuen Fokus auf das Gebiet Sandleiten am nordwestlichen Rand von Ottakring setzt.

In kontinuierlicher Arbeit fokussiert SOHO in Ottakring auf Fragen nach Teilnahme und Mitsprache im öffentlichen Leben, auf Aspekte der Urbanität und Stadtteilentwicklung, auf Möglichkeiten der Partizipation im lokalen Umfeld mittels künstlerischer Interventionen und prozessualem kollaborativem Arbeiten.

Die Zusammenarbeit und Kooperationen mit Kunstschaffenden auf nationaler und internationaler Ebene, mit verschiedenen örtlichen Gruppen und Institutionen sowie die Nutzung des öffentlichen Raumes sind wesentliche Merkmale von SOHO in Ottakring.

 

Festival SOHO in Ottakring 2016 Foto © Mehmet Emir

Festival SOHO in Ottakring 2018 Foto © Mehmet Emir

Festival SOHO in Ottakring 2018 Foto © Mehmet Emir

Bisher konnte SOHO in Ottakring im Gebiet Sandleiten sein vielfältiges Programm, darunter vier Kunstfestivals, Ausstellungen, Workshops im Sandleitenhof u.a. in den improvisierten Settings des Alten Kinos und des Alten Museums in Form einer Zwischennutzung realisieren. In diesem Rahmen wurde die Nachbarschaft in einer Vielzahl von temporären künstlerischen Projekten eingebunden. 2018 entwickelte SOHO in Ottakring die Idee, die Türen der ungenutzten Flächen des Alten Museums und des Alten Kinos, die wie der gesamte Sandleitenhof unter Denkmalschutz stehen, auf Dauer zu öffnen und einer neuen Nutzung zuzuführen. Seit 2021 nutzt SOHO in Ottakring die Räumlichkeiten der SOHO STUDIOS, um Vermittlung und künstlerischer Praxis nun in kontinuierlicher Programmierung und nachbarschaftlicher Zusammenarbeit zu verstetigen.

Mehr Informationen zu den Projekten von SOHO in Ottakring finden sie hier

Festival SOHO in Ottakring Foto © Mehmet Emir