Werkzeug-Gespräch_Imperiale Lebensweise

Impuls: Anna Preiser, ILA Kollektiv

Unsere imperiale Lebensweise und Bereiche des Alltags wie Transport, Energieversorgung, Nahrung und Bekleidung basieren darauf, Kosten auf Menschen und Natur, oft anderenorts, abzuwälzen. Im gemeinsamen Gespräch diskutieren wir, warum diese Lebensweise oftmals so schwer zu überwinden ist und welche Alternativen entgegengehalten werden können.

Installation: Gisela Hesser und Kristina Haider

Ein Netz aus unregelmäßigen Verknüpfungen durchzieht die Halle. An ihm hängen Bündel verschnürter Stoffe. Diese textilen Klumpen markieren die Habseligkeiten von Unbehausten und – wie eine Mischform aus Müll und Ware – die Überreste einer globalisierten Ökonomie. Die Verbindungen verweisen auf die unübersichtlichen Abhängigkeiten und Beziehungen im Wirrwarr von Netzwerken.

WERKZEUG-GESPRÄCHE
Die Reihe der insgesamt 5 Werkzeug-Gespräche wird in dem thematischen Kontext „Wie ist das mit dem guten Leben?“ 2022 wieder aufgenommen.
Die von SOHO in Ottakring 2011 begonnene Reihe verbindet kurze themenorientierte Impulse mit Erfahrungen und Wissen aus der Praxis. Die Abende werden von künstlerischen Interventionen gerahmt.

Grafik von Sarah Heuzeroth

Datum

18 Mai 2022

Uhrzeit

7:00 pm - 9:00 pm

Ort

SOHO STUDIOS
Liebknechtgasse 32, 1160 Wien