In D/ialog – Politics of Resisting Voices / Politics of Listening

D/Arts – Projektbüro für Diversität und urbanen Dialog lädt zur zweitätigen Veranstaltungsreihe:
In D/ialog – Politics of Resisting Voices / Politics of Listening

Das Konzept von Diversität in Kunst und Kultur wird zwei Tage lang näher beleuchtet. Gemeinsam wollen wir über die Zukunft des D/Netzwerks nachdenken und bei Workshops, Diskussion und Walking-Formaten nach ermächtigenden Handlungsstrategien für die Zukunft suchen.

D/Netzwerk Brunch (Beginn: 11:30 Uhr)

Bei dieser Veranstaltung möchten wir interessierte Institutionen und Initiativen in den Sandleithenhof einladen, um gemeinsam an der Vision und Zukunft des D/Arts – Projektbüro für Diversität und urbanen Dialog zu arbeiten. Beim gemeinsamen Brunch und beim Kaffee rösten mit der Initiative Decolonizing in Vienna wird konkret besprochen, wie D/Arts – Projektbüro für Diversität und urbanen Dialog zukünftig als Büro vieler Institutionen in Wien etabliert werden kann.

Anmeldung unter office@d-arts.at

D/ecolonize! Der Spaziergang als kollektiver Weg des Verlernens
Leitung: Carla Bobadilla, Mihret Kebede und Nora Lička

14:30 Uhr – 16:00 Uhr

Mit der Initiative Decolonizing in Vienna begeben wir uns auf einen Spaziergang im 16. Bezirk. Im Zentrum steht die Geschichte des Konsums und des Imports von Kaffee ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Wien. Wir bewegen uns gemeinsam, um als Gruppe die historischen Verstrickungen Wiens mit dem Kolonialismus zu erforschen. Eine Auseinandersetzung mit eigenen Verstrickungen, die es uns ermöglichen soll uns die es uns ermöglichen soll uns der kolonialen Prägungen bewusst zu werden und neue und solidarische Allianzen in der Stadt zu finden.

Veranstaltung in deutscher Sprache. Die Teilnehmer:innenzahl für diesen Walk ist begrenzt. Anmeldung unter office@d-arts.at

mehr zur Veranstaltung

Datum

15 Okt 2021

Uhrzeit

11:30 am