Ausstellung „Wie ist das mit dem guten Leben“

Eröffnung 12.10.2021, 19.00 Uhr
13.10.-28.10.2021, täglich von 16.00-20.00

In der 4-teiligen Ausstellung werden Arbeiten von Franzi Kreis, Karsten Michael Drohsel/ Produktionskollektiv Wien, Hanna Schimek mit Angélica Castelló, Miklós Erhardt, Gisela Hesser, Patrick K.-H., Moya Hoke, Susi Jirkuff, Gerda Lampalzer, Doroteya Petrova, Andrea van der Straeten und Johannes Baluch, Sigrid Bucher-Soudi, Sarah Fichtinger, Lea Sophia Langner, Nina Lechner, Julia Theresa Moschen, Jasmin Singer, Stefanie Weber zu sehen sein.

Ein gutes Leben in unserer individualisierten Gesellschaft wird häufig an den vorhandenen Ressourcen gemessen. Lebensqualität
hängt etwa mit der Variationsvielfalt des Konsums zusammen. Im Verteilungskampf gibt es Gewinner*innen und die Verlierer*innen. Bildung spielt dabei oft nur eine sekundäre Rolle.

Diese Vorstellung berührt nur oberflächlich die Beziehung zur Welt und zu sich selbst, oftmals ein fragiles Verhältnis. Das gute Leben gerät rasch ins Wanken, aber ein Festhalten daran verursacht Angst vor Verlust und Bedrohung.

Wo beginnt nun das gute Leben für alle?

Vertrauen in sich und seine Umgebung spielt dabei eine große Rolle. Aber wie kann ein solches Vertrauen (wieder-) hergestellt werden? Durch eine gerechte Ressourcenverteilung, die nicht als Verlust empfunden wird, indem sie alle in maßvollen Zusammenhängen inkludiert?

Dies wiederum setzt voraus, dass sich das Verhältnis des individuellen Seins in der Welt nicht in Form von (Selbst-) Entfremdung fortsetzt und Konkurrenzmaximen in einer selbstzerstörenden Weise ad absurdum geführt werden. Wie ist das mit dem guten Leben?

In der Ausstellung werden die Ergebnisse von vier mehrmonatigen Projekten in und mit der Nachbarschaft gezeigt.

Weitere Informationen

Die Ausstellung wird von einem umfangreichen Programm begleitet. Programmflyer zum Download

Datum

12 - 28 Okt 2021

Uhrzeit

7:00 pm - 10:00 pm

Ort

SOHO STUDIOS

Veranstalter

SOHO in Ottakring

Andere Veranstalter

SOHO STUDIOS